Unternehmer des Jahres 2017: Ludger Lüning

Ideen für zwei Leben

Bäckermeister Ludger Lüning ist von der Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück als „Unternehmer des Jahres“ ausgezeichnet worden.

Der Unternehmer entwickelte aus einer Familienbäckerei ein Unternehmen, das heute über 60 Filialen betreibt und 750 Mitarbeiter beschäftigt. Auf dem Wirtschaftstag 2017 der Regionalinitiative Rhein-Nahe-Hunsrück in der Ingelheimer kING erhielt er den Preis – eine Skulptur und 5.000 Euro. „Die werde ich Spenden“, so Lüning. Ein Teil geht an die Arbeitsgemeinschaft jüdisches Bingen, ein anderer Teil unterstützt Schüler aus finanzschwachen Familien bei der Finanzierung des Schulessens.

Lüning wurde 1949 in Bingen geboren und absolvierte in Kirn eine Lehre zum Konditor. Nachdem sein Vater zum Bürgermeister von Bingen gewählt worden war, übernahm er das Geschäft in eigener Verantwortung.

Seine Expansion fing an, als er damit begann, Globus-Märkte mit Backwaren zu beliefern. 1980 startete Lüning schließlich mit der Filialisierung seines Unternehmens. Ein Meilenstein in der Geschichte war die Errichtung einer neuen Produktionshalle, die 1994 in Bingen eingeweiht wurde. Mit der Entwicklung des „Bäckerant“-Konzeptes weitete er das bisher traditionelle Angebot einer Bäckerei aus auf Frühstück und Mittags- Angebote.

Für die Zukunft hat er noch viele Pläne: „Ideen hab ich genug, die reichen für zwei Leben …“